und

Erfolgreich finanziert!

296
Spenden bisher
30.000 €
wurden gesammelt
Jetzt spendenDu hast einen Gutschein?

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Wie alle kulturellen Einrichtungen trifft auch uns die Covid-19-Pandemie schwer!
Mitte März traf uns die erste Schließung und zwang uns dazu, mehr als 100 Veranstaltungen abzusagen bzw. zu verschieben. Im September konnten wir unter Hygieneauflagen neu starten – wir verringerten unsere Zuschauerkapazitäten um ca. 50%, um ausreichend Abstände einhalten zu können, wir setzten auf Maskenpflicht auch am Sitzplatz, organisierten Doppelvorstellungen und stellten Desinfektionsmittel bereit. Alles, um euch wieder sichere & inspirierende Veranstaltungen anbieten zu können. (Und es war großartig, euch zurück zu haben!)

Trotzdem haben sich die Infektionszahlen wieder verschlechtert – was für uns ab dem 02.11. die erneute Schließung bedeutet. Damit müssen wir weitere 18 Veranstaltungen verschieben, darunter eine Eigenproduktion.

 Aktuell rechnen wir mit Pandemie-bedingten Einnahmeeinbußen von circa 30.000,00€ - das ist ein Fehlbetrag, der uns schlimmstenfalls in unserer Existenz bedroht! 
 
Wir bleiben optimistisch und haben nach wie vor Lust, auch neuen Hygieneauflagen kreativ und verantwortungsbewusst zu begegnen - es fehlen nur noch die finanziellen Mittel.

Als Privattheater bekommen wir zwar Zuschüsse von Stadt, Land und Bezirk, doch durch die neuen Auflagen entstehen uns empfindliche Einnahmeeinbußen und zusätzliche Kosten. Auch aus anderen Corona-Hilfsprogrammen konnten wir noch keine Unterstützung erhalten – wir sind durch die Mischform aus privater und öffentlicher Finanzierung bisher leider durch’s Raster gefallen.

Daher brauchen wir eure Unterstützung:

Helft mit, dass das Gostner weitgehend unbeschadet durch die Pandemie kommt!

Mit euren Spenden können wir unsere laufenden Kosten decken und das Theater erstmal stabilisieren!

Auch wer nicht spenden kann, kann uns unterstützen: Durch das Teilen dieses Aufrufs, durch den Kauf von Tickets und Gutscheinen und durch den Verzicht auf Rückerstattung von bereits gekauften Karten.

Wer uns noch nicht kennt: 
 Das Gostner Hoftheater ist Nürnbergs ältestes Privattheater – seit 1979 sind wir in den Räumen einer ehemaligen Spielzeugfabrik in der Austr. 70 zu Hause, wo wir zeitgenössisches Sprechtheater, scharfsinniges Kabarett und außergewöhnliche Konzerte zeigen. Künstler*innen-freundliche Bierpreise findet man in unserer Theaterkneipe Loft im Tiefparterre. Unser Zweitwohnsitz ist der Hubertussaal in Gibitzenhof, der auch Dreh- und Angelpunkt unserer Theatersparte für junges Publikum ist. Für selbiges veranstalten wir alle zwei Jahre das Theaterfestival licht.blicke. Pro Spielzeit präsentieren wir mit unserem freien Schauspielensemble sechs Eigenproduktionen, zusätzlich bespielen zahlreiche Gäste wie Sigi Zimmerschied, Ray Wilson, Hilde Pohl, Budde Thiem, Matthias Egersdörfer, die Schlampenlichter oder die Monika Roscher Big Band unsere Bühnen.


Projektort: Austr. 70, 90429 Nürnberg, Deutschland

Ansprechpartner:

I. Pyka

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden